Neue Herausforderung – Donnerstag 24.05.2018

Was soll ich sagen. Adrian ist wohl immer für eine Überraschung gut. Punkt 15:00 Uhr haben wir uns in seinem Büro zusammen gesetzt. Er zeigte mir einige Dinge. Etwas von Firmenpolitik und Jahreszahlen. Nach dem Geplänkel mit den Zahlen ging es in die vollen. Adrian fragte mich ob ich lust auf eine Spritztour hätte. 

Wir blieben in Leipzig fuhren aber einiger Kilometer bis zu einer Garage. Erst wusste ich nicht was er hier wollte. Doch dann rückte er raus mit der Sprache. Wir traten heran an die Garage und er gab mir die Schlüssel zum Vorhängeschloss.

Ich öffnete die Tore und konnte es erst nicht glauben.
In der Garage stand ein nagelneuer LKW samt Auflieger. Ein Flachbettanhänger war an der Zugmaschine angebracht. Er wartete nur darauf das man damit zu fahren begann.

Dann drehte ich mich zu Adrian und fragte was er damit vorhabe.

Seine Antwort war wie gewohnt, schnell aber präzise.

Er hätte damit nichts vor. Aber ich sollte damit etwas anfangen. Dann erzählte er mir von seinem neuen Plan und meiner Rolle dabei. Ich war der erste der eine Zugmaschine samt Anhänger besetzen sollte um spezifische Aufträge zu fahren. Damit würde es beginnen. Und wenn alles zur vollsten Zufriedenheit laufen würde dann würde er mehr daraus machen wollen.

Nachdem ich angenommen hatte stellte mir Adrian direkt die erste Aufgabe bereit. Einen Vorratstank von Dresden nach Magdeburg zu fahren. Ich erreichte die Firma. Nach einer guten Stunde war alles geladen. Von nun an ging es los. Über die die Landstraße nach Leipzig um von dort aus auf die A9 zu kommen. Dann Richtung Magdeburg. Alles ganz einfach. Der LKW fuhr sich klasse. Man konnte sich wirklich nicht beschweren. Nun ja. Er war auch nagel neu. Wie es schien wurde er überführt da er kaum einen Kilometer auf der Anzeige hatte.

Die Fahrt bis nach Magdeburg verlief ohne Probleme. Auf der A2 allerdings kam ich an einem Unfall vorbei. Zum Glück schien es dem Fahrer gut zu gehen. Das Auto hatte sich wohl überschlagen. Das sah gar nicht gut aus. Immer wieder wenn man auf die Straße geht hofft man das man heil ankommt.

Und ebenso schnell kam ich auch beim Empfänger der Fracht an. Als ich ankam fragte mich der Chef der Acres Niederlassung Magdeburg, Thomas Michels, ob ich für ihn, eine Fracht übernehmen könnte. Sein Fahrer ist ausgefallen da der LKW auf der Autobahn liegen geblieben ist.
Ich griff zu meinem Handy und öffnete die APP. Dort gab ich alle Daten der Fracht ein.

Als ich den Auflieger parkte erhielt ich meine Antwort. Die Fracht wäre zur Übernahme verfügbar. Wenn ich diese bestätige wäre der Auftrag angenommen. Ich willigte ein und setzte meine Bestätigung für diese Fahrt nach Hamburg.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.